Eure Gäste bestellen online!

QR-Code-Bestellung, digitale Karte, Bestellung an den Tisch, Click & Collect, Bestellung zur Lieferung - BITTE WAS?

In den letzten zwei Jahren haben sich viele Wege entwickelt, Speisen und Getränke online zu bestellen. Digitale Bestelllösungen haben ein rasantes Wachstum erfahren und sowohl Gastronomen als auch Gäste haben ihre Komfortzone verlassen, um neue Technologien wie TableSnappr zu nutzen!

Während die Wahl zwischen verschiedenen Verkaufskanälen eine große Chance für Gastronomen ist, ihre Prozesse zu optimieren und die Umsätze zu erhöhen, kann es verwirrend sein zu verstehen, welche Optionen es gibt und wann sie am besten passen. Keine Sorge - wir helfen Euch dabei. 

Die erste grundlegende Unterscheidung ist, ob Eure Gäste vor Ort sind oder von außerhalb des Lokals bestellen.

Die Gäste sind vor Ort (Inhouse-Bestellung)

Je nach Gesamtkonzept (und der aktuellen Personalsituation!) gibt es zwei Möglichkeiten, Online-Bestellungen vor Ort zu ermöglichen:

  • Order-to-Table: Eure Gäste scannen einen QR-Code auf dem Tisch, geben ihre Bestellung auf und bezahlen. Die Speisen und Getränke werden dann von Service-Mitarbeitern an den Tisch gebracht. Der Service kann übrigens wirklich viele Tische gleichzeitig bedienen, weil er keine Bestellungen mehr aufnehmen und kassieren muss. Und - tada! TableSnappr hat ein cleveres UBER-ähnliches Rufsystem, mit dem sich ein freier Service-Mitarbeiter rufen lässt. Natürlich kann ein Tisch auch ein beliebiger anderer Ort sein, an den Eure Gäste bestellen können - sei es ein Hotelzimmer, eine Sonnenliege, ein Büro oder eine Bowlingbahn.
  • Selbstabholung: Was aber, wenn Ihr nicht genügend Personal habt, um die Tische zu bedienen? Oder was, wenn Eure Gäste nicht an Tischen sitzen - zum Beispiel auf einem Festival? Ganz einfach! Nachdem sie ihre Bestellung über einen QR-Code aufgegeben haben, benachrichtigt Ihr sie einfach auf dem Handy, wenn die Bestellung zur Abholung bereit ist. TableSnappr zeigt dem Gast einen Echtzeit-Tracker des Bestellfortschritts und vergibt einen Code, um sicherzustellen, dass die Bestellung von der richtigen Person abgeholt wird.

Welche Option auch immer am besten für Euch passt, mit unserem System ist beides möglich - und bei Bedarf könnt Ihr wechseln! Tischservice könnte Euer Standard-Angebot sein. Wenn aber viel los ist und Ihr nicht mehr wisst, wie Ihr die Tische bedienen sollt, könnt Ihr z.B. alle Essensbestellungen auf Selbstabholung durch den Gast umstellen und weiterhin Getränke servieren. Oder andersherum. Und das alles mit nur einem Mausklick.

Warum führen wir hier keine Kiosklösungen für Inhouse-Bestellungen auf? Weil wir glauben, dass sie der Vergangenheit angehören. Eure Gäste haben zunehmend intelligente Geräte bei sich - und sie sind zunehmend in der Lage, diese für jede Art von Online-Einkauf zu nutzen. Lasst uns diese Rechenpower nutzen, anstatt in teure Hardware zu investieren!

 

Die Gäste sind nicht vor Ort (Außer-Haus-Geschäft)

Zeigt uns mal jemanden, der in den letzten zwei Jahren kein Essen nach Hause bestellt hat... und zeigt uns einen Gastronomen, dem die Kommissionen der großen Lieferplattformen nicht weh tun. Viele Betreiber haben TableSnappr genutzt, um ihren Gäste eine einfache und vor allem kostengünstige Möglichkeit zu bieten, Bestellungen online aufzugeben. Wir unterscheiden dabei folgendes: 

  • Click & Collect: Eure Gäste bestellen online über Eure Website, Social Media oder über einen QR-Code, den Ihr ihnen in den Briefkasten geworfen habt. Sie wählen einen Tag und eine Uhrzeit für die Abholung und kommen dann vorbei, um ihre Bestellung abzuholen (im Lokal, an einem Abholfenster, wo auch immer). Wir sind ein großer Fan von Click & Collect, da es Bestellungen von Restaurants aus der Nähe fördert, anstatt Bestellungen quer durch die Stadt zu fahren.
  • Lieferung: Wenn Ihr viele Außer-Haus-Bestellungen habt und jemanden, der die Fahrten übernimmt - warum nicht! Eure Gäste geben ihre Adresse beim Bezahlvorgang an und können bequem vom Sofa aus auf die Lieferung ihres Essens warten.

Mit TableSnappr ist eine digitale Speisekarte für Außer-Haus-Bestellungen nur einen Klick entfernt, wenn Ihr Eure Inhouse-Karte bereits eingerichtet habt. Entscheidet einfach, welche Gerichte zum Mitnehmen geeignet sind, hinterlegt Eure Öffnungszeiten und Vorlaufzeiten und fangt an Eure Speisen und Getränke SELBST online zu verkaufen!

Wir hoffen, dass diese Übersicht ein wenig hilft zu sehen, welche Möglichkeiten es für Online-Bestellungen in der Gastronomie gibt und wie alle Kanäle auf einer Plattform (*hust* TableSnappr *hust*) zusammenkommen.

Wenn Ihr die Art und Weise, wie Ihr Eure Gäste derzeit bedient, ändern möchtet, wendet Euch gern an unser Team!

[Translate to Deutsch:]